Mit der AIDAcara lief 1996 das erste AIDA-Schiff aus. Es hat bis heute noch viele Liebhaber, die ganz gezielt die Cara für eine Seereise auswählen. Die Cara wurde 2005 und 2009 aufwendig umgebaut und verfügt heute über 590 Kabinen.
Insgesamt sind zehn AIDA-Schiffe auf den Weltmeeren unterwegs. Zu den kleineren Reihen gehören die AIDAaura und die AIDAvita mit jeweils 633 Kabinen und 12 Decks. Beide Schiffe werden bevorzugt von typischen AIDA-Liebhabern gebucht. Die Schiffe wurden 2002 (AIDAaura) und 2003 (AIDAvita) gebaut und stehen noch immer für die klassische Clubschiffatmosphäre. Beide Schiffe erhielten im Jahre 2011 einen Umbau.

Die anderen sieben Schiffe der AIDA-Flotte (Bella, Luna, Diva, Mar, Blu, Sol und Bella) sind Schiffe der neuen Generation. Auf allen Schiffen gibt es weit über tausend Kabinen. Die AIDAbella, AIDAluna und AIDAdiva sind baugleiche Schiffe, die zwischen 2007 und 2009 auf den Markt kamen. Auf 13 Decks erleben Passagiere das pure Urlaubsvergnügen.

Die AIDAblu (2010), die AIDAsol (2011), die AIDAmar (2012) und die AIDAstella (2013) sind ebenfalls baugleiche Schiffe. Sie verfügen über 14 Decks und alleine das Sonnendeck hat eine Größe von 6620 Quadratmetern.

Im Bau befindet sich momentan die AIDAprima. Es soll das neue Flaggschiff von AIDA-Cruises werden und kommt nach einer Bauverzögerung frühestens im Frühjahr 2015 auf den Markt.

Die AIDA Schiffe im Überblick

AIDAprima

AIDAprima auf hoher See

AIDAprima auf hoher See

Zwei Badezimmer und ein begehbarer Kleiderschrank, Wintergärten und ein Hochseilgarten sind nur einige der Attraktionen auf AIDAprima. An Bord des Schiffes, das momentan von Mitsubishi Heavy Industries in Japan gebaut wird, werden einmal 3300 Passagiere Platz finden. Diese entspannen auf 18 Decks und können unter 14 verschiedenen Kabinentypen auswählen.

AIDAstella

AIDAstella auf hoher See

AIDAstella auf hoher See

Die AIDAstella wurde auf der Meyer-Werft in Papenburg gebaut und kam im Jahre 2013 auf den Markt. Sie hat 1097 Gästekabinen und bietet 7 Restaurants und 12 Bars. 609 Besatzungsmitglieder kümmern sich um das Wohl der Passagiere. Alleine der Body&Soul-Bereich hat eine Fläche von 2602 Quadratmeter.

AIDAmar

AIDAmar auf hoher See

AIDAmar auf hoher See

Auch die AIDAmar wurde auf der Meyer-Werft in Papenburg gebaut. Ihre Jungfernfahrt hatte sie bereits im Jahre 2012. Mit 1097 Gästekabinen gehört die AIDAmar zu den größten Schiffen der AIDA-Flotte. Die AIDAmar hat eine Länge von 253,33 Metern und verfügt über 14 Decks. Sie besitzt 7 Bars und 12 Restaurants.

AIDAsol

AIDAsol auf hoher See

AIDAsol auf hoher See

Die AIDAsol wurde im Jahre 2011 in den Dienst gestellt und ebenfalls auf der Meyer-Werft in Papenburg gebaut. Die Passagiere verteilen sich auf 1097 Gästekabinen und werden von 609 Crewmitgliedern betreut. Auf 14 Decks erleben Gäste eine eindrucksvolle Kreuzfahrt. Das Sonnendeck hat eine Größe von 6620 Quadratmetern.

AIDAblu

AIDAsol auf hoher See

Auch die AIDAblu gehört zu den neusten Schiffen der AIDA. Nachdem sie auf der Meyer-Werft in Papenburg gebaut wurde, lief sie im Jahre 2010 zum ersten Mal aus. Sie besitzt 1096 Gästekabinen und verfügt über 14 Decks. Die AIDAblu ist 253,33 Meter lang und 32,2 breit.

AIDAluna

AIDAluna auf hoher See

AIDAluna auf hoher See

Ihre erste große Fahrt trat die AIDAluna im Jahre 2009 an. Zuvor wurde sie auf der Meyer-Werft in Papenburg gebaut. An Bord befinden sich 1025 Gästekabinen, 11 Bars und 7 Restaurant. Insgesamt verfügt die AIDAluna über 13 Decks und hat eine Länge von 251,89 Metern.

AIDAbella

AIDAbella auf hoher See

AIDAbella auf hoher See

Seit 2008 kreuzt die AIDAbella über die Weltmeere. Gebaut wurde sie auf der Meyer-Werft in Papenburg. 588 Crewmitglieder kümmern sich um die Passagiere, die auf 1025 Kabinen verteilt sind. Das Sonnendeck hat eine Größe von 6400 Quadratmetern und der Body&Soul-Bereich umfasst 2300 Quadratmeter.

AIDAdiva

AIDAdiva auf hoher See

AIDAdiva auf hoher See

Die AIDAdiva geht seit 2007 auf große Fahrt. An Bord des Schiffes gibt es 1025 Kabinen, 11 Restaurants und 7 Bars. Die AIDAdiva ist 251,89 Meter lang, 32,2 Meter breit und verfügt über 14 Decks. Darunter ein Sonnendeck mit einer Fläche von 6400 Quadratmetern.

AIDAaura

AIDAaura auf See

AIDAaura auf See

Die AIDAaura wurde in Wismar gebaut und war das dritte Schiff von AIDA-Cruises. Ihre Jungfernfahrt hatte die AIDAaura im Jahre 2003. Passagiere finden in 633 Kabinen Platz und können auf 12 Decks entspannen. Um das Wohl der Gäste kümmern sich 384 Besatzungsmitglieder.

AIDAvita

AIDAvita auf hoher See

AIDAvita auf hoher See

Die AIDAvita war das zweite Schiff der AIDA-Flotte. Es wurde in Wismar gebaut und ist seit 2002 auf den Weltmeeren unterwegs. Im Jahre 2011 wurde die AIDAvita aufwendig umgebaut und erstrahlt seither in neuem Glanz. An Bord gibt es 633 Kabinen, 5 Bars und 3 Restaurants.

AIDAcara

AIDAcara auf hoher See

AIDAcara auf hoher See

Die AIDAcara ist das Mutterschiff von AIDA. Gebaut wurde die Cara im finnischen Turku. 1996 wurde das Schiff in den Dienst gestellt. Im Jahr 2005 und 2009 gab es Umbauten. Heute verfügt die Cara über 590 Kabinen. Es gibt an Bord 5 Bars und 3 Restaurants.