In den Genuss der AIDA Urlaubskasse kommen Passagiere an Bord der AIDA-Schiffe. Dazu genügt eine Reiseanfrage beim Reise-Service oder beim Reiseberater an Bord. Dort erhalten Passagiere ein Formular, das noch an Bord ausgefüllt und eingereicht werden muss. Zunächst leisten Interessenten eine Anzahlung in Höhe von 100,- pro Person. Der Gesamtreisepreis wird fällig, sobald man sich für eine konkrete Reise entschieden hat. Der Vorteil liegt im Bordguthaben, dass für diese Reise gewährt wird.

Wie funktioniert die AIDA Urlaubskasse?

Wer sich an Bord eines AIDA-Schiffes befindet wendet sich dort an den zuständigen Reiseberater oder an den Reise-Service. Dieser hält spezielle Buchungsformulare bereit. Sobald dieses eingereicht wird und eine Anzahlung in Höhe von 100,- Euro erfolgt ist, sichert sich der Gast ein Bordguthaben in Höhe von 25,- Euro für die gebuchte Reise. Die Urlaubskasse kann nur für maximal 2 Personen angerechnet werden.

Der Reiseberater vergibt noch an Bord eine Rechnung mit Buchungsnummer. Innerhalb von 8 Wochen nach Erhalt dieser Rechnung ist der nach Buchungstarif zu leistende Anzahlungsbetrag fällig. Nur wenn dieser Betrag pünktlich gezahlt wird, kann die Urlaubskasse gewährt werden. Bei einer späteren Zahlung verfällt die Urlaubskasse.

Die Urlaubskasse gilt pro Reise bzw. pro Buchung und für Buchungen der Kategorie AIDA Premium und AIDA Vario und nur für die erste und zweite Person in der Kabine. Kinder können die Urlaubskasse nicht in Anspruch nehmen, auch dann nicht, wenn sie das erste und zweite Bett einer Kabine belegen.

Vorteile

Dank der AIDA Urlaubskasse können Passagiere in den Genuss eines Bordguthabens in Höhe von 25,- Euro pro Person kommen. Das Bordguthaben wird auf die nächste AIDA-Reise gutgeschrieben.